Sonntag, 18. Juni 2017

Große Häkeldecke 106 cm, ecru

Meine  3. große Häkel-Tischdecke ist fertig! 



Dekoratives Häkel-Kunstwerk mit eingestreuten Partien Ananasmuster und wunderschönem Spitzenrand. 
Die Anleitung habe ich einem sehr alten Häkelheft meiner Mama entnommen. 

Diese Häkeltischdecke ist eine elegante Zierde und ein geschmackvolles Accessoires für: Wohnung, Hotel, Ausstellungen, Präsentationstische, Geschenk, u.v.m.

Durchmesser: ca. 106 cm 

Material: 100% Baumwollhäkelgarn Woll Butt Diana 15

 Leicht gestärkt und sorgfältig gespannt.
 Waschbar bis 60°C 



Kommentare:

  1. Wow, was für eine schöne Arbeit, toll

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Waltraud, na da ist dir aber ein Prachtstück gelungen. 106 cm Durchmesser, wow da stecken aber einige Stäbchen , Luftmaschen drinnen. In so alten Häkelheften sind wirklich wunderschöne Anleitungen drinnen, ich hab auch noch ein paar von meiner verstorbenen Oma.
    wünsch dir einen schönen Sonntag mit herzlichen Grüßen Anna aus dem sonnigen aber sehr windig -frischen Kärnten

    AntwortenLöschen
  3. Wow, na die ist ja schön, und so groß, da häkelt man schon eine Weile,
    ich sende dir liebe Grüße nach Wien
    Hermine

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Handarbeit!! Toll!!
    Herzlich, Manja

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht toll aus, meine Mutti hatte so was auch gemacht und ich fand es immer sehr schön. Aber ich hätte da immer Angst das sie jemand verkleckert.
    An so einem Kunsterk sitzt du ja ewig dran - hat sich aber wirklich gelohnt!
    Liebe Grüße aus Heidelberg
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar. Das Material lässt sich gut waschen und beim Spannen bin ich auch schon ziemlich flott. Manche legen auch Glastischplatten über die Häkeldecke. Häkeln ist für mich Tiefenentspannung. Lg aus Wien

      Löschen
  6. Liebe Waltraud,

    ein Kunstwerk!! Wunderschön, ich bewundere diese filigrane und feine Arbeit sehr.Toll gemacht.

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das du die Kommentare deiner Mama an mich weiterleitest. Das finde ich total nett. Lg aus Wien

      Löschen
  7. Die ist sehr hübsch, das Muster ist toll!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Waltraud,

    nein, jetzt hat meine Atmung ausgesetzt. Was für ein wundervolles Prachtstück. Deine Entspannung schreit förmlich aus den Maschen heraus. Völlig fassungslos frage ich mich, wie kann Frau so ein Muster häkeln. Nun weiß ich wirklich, daß ich alt bin, uralt sogar. Meine Mama Jahrgang 1905 konnte auch solche Unikate. Ich erinnere mich als Kind an der großen Wohnzimmertischdecke mit den langen Fransen, immer Zöpfchen geflochten zu haben. Welche Kindheitserinnerungen plötzlich wieder erwachen.
    Wie geht es Max? Frau Meier lebt bei uns, Kerstins Eltern, in Nürnberg in unserem Garten. Wir wollen daß es ihr gut geht. Die Kinder sind zu unruhig, immerfort kei Zeit oder irgendwo unterwegs, da müßte sie ständig ihren Standort wechseln, das ist für eine Schildi garnicht günstig. Außerdem wohnt Kerstin ja in Griesheim, da sind dann 250 KM dazwischen. Nein, die Meierin bleibt wo sie ist und grüßt den Max ganz herzlich. Heute war Melone gefragt, wenn sie rot sieht, dann ist sie gleich ganz schnell vorndran.
    Grüße auch von uns nach Wien, im Wimberger haben wir mal unsere Katzen ausgestellt, auch in Liesing waren wir mal dabei. Herzlichst die Helga Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, Max Mayer liebt natürlich auch rote saftige Melonen, da ist er nicht zu halten. Schön das du Wien kennst, in Liesing lebt meine Tochter Bianca - handmadebybianca.blogspot.co.at und das Hotel Wimberger ist mir bekannt.
      Die Häkelanleitung habe ich von meiner Mama Jahrgang 1929. Nostalgie und schöne Erinnerungen. Lg aus Wien

      Löschen
  9. Wow!!!!!! Eine tolle Arbeit!
    Respekt!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  10. was für ein schönes Filigranes Muster . So schön . Leider bin ich dafür zu ungeduldig . Um so mehr bewundere ich Dein Können
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Waltraud, mir erging es jetzt fast so wie Kerstins mama, die Atmung hat ausgesetzt, angesichts dieser wundervollen Arbeit!!! Ein richtiges Kunstwerk. Sooo schön. Ich liebe diese filigranen Decken. Leider muss ich wegen meiner schlimmen Neurodermitis an den Händen pausieren und das tut sooo weh. Also Daumen gaaaaanz weit hoch für diese Meisterwerk.
    Liebe Grüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir sehr leid, ich weiß wie unangenehm das ist. Ich war 40 Jahre Kinderkrankenschwester. Diese Patienten haben oft auch sehr gelitten. Kennst du von Weleda Dermatodoron Salbe? Danke für deine netten Kommentare. Lg aus Wien

      Löschen